Skip to content

Die Feste feiern, wie sie fallen werden

Diktum.ch ist in zehn Jahren um 300 Prozent gewachsen. Das tönt spektakulärer, als es ist. Gewachsen sind das Team, die Kompetenzen und die Themenvielfalt. Jetzt sammeln wir unsere Kräfte fürs Jubiläumsfest.
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
10 Jahre diktum.ch

Just zehn Jahre ist es her, dass ich mich als Kommunikationsberater selbständig machte. Zwei Erfahrungen erleichterten damals meinen Entscheid: Auslöser war, dass ich zweimal hintereinander zum Spielball einer Reorganisation wurde. Konkret führte ich das Bewerbungsgespräch mit Person A – als ich die Stelle antrat, sass mir Person B vor. Zuvor war ich bei Vier Pfoten durchs Fegefeuer einer Reo gegangen, deren Alleinstellungsmerkmal Inkompetenz war.

Die zweite Erfahrung liegt lange zurück: Während und nach der Journalismus-Ausbildung am MAZ arbeitete ich acht Jahre als freier Journalist. Ich hatte es also schon einmal getan, wenngleich in einem anderen Berufsfeld.

Seit September 2007 segle ich nun unter dem Namen diktum.ch durchs Berufsleben – aber nicht lange als Einzelmaske, sondern als sprunghaft wachsende Firma. Denn 2009 stiess Susanne dazu, 2014 Johannes, dieses Jahr Silja. Ein tolles Team, mit sinkendem Durchschnittsalter und wachsenden Kompetenzen.

Bei unseren Kund/innen gelten wir als aufsässig termintreu; wir scheuen uns nicht, wieder und wieder nachzufragen, wenn sie in Verzug geraten. Uns gegenüber sind wir für einmal grosszügig. So lassen wir das Jubiläumsjahr verstreichen – und kündigen für 2018 ein Schnapszahl-Fest an. Denn was sind schon zehn Jahre, wenn man auch elf feiern kann?!

Noch keine Kommentare vorhanden. Machen Sie den Anfang?


Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.