Ausgerüstet für die digitale Zukunft

Mit der digitalen Transformation mithalten: Das ist eine Herausforderung. Dank einer Weiterbildung an der Hochschule Luzern habe ich den Finger am Puls der Zeit und will das neu gewonnene Know How für die Agentur und natürlich unsere Kunden einsetzen.
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
BlogCAS

Die digitale Transformation peitscht die Kommunikations- und Marketingbranche schon seit Jahren voran. Im gefühlten Sekundentakt erobern innovative Plattformen den Markt, wie Sternschnuppen tauchen neue Buzzwords auf – als Fachperson sollte man sie natürlich alle kennen und einsetzen. Wie bleibt unsereins da am Puls und hält mit dieser Entwicklung Schritt? Ich habe mich dazu für eine Weiterbildung an der Hochschule Luzern entschieden.

Aktuell stecke ich mitten im Studium, ungefähr in der Halbzeit. Das Ziel: Ein MAS in Digital Marketing und Communication Management. Zwei der drei CAS-Module habe ich inzwischen erfolgreich absolviert. Höchste Zeit also für eine Zwischenbilanz: Hat sich die – übrigens nicht ganz günstige – Investition gelohnt? Halte ich dank der Weiterbildung Schritt mit den Trends in der Online-Kommunikation, im Digital-Marketing?

The Basics: CAS Online Media and Campaign Management (OMM)

Der CAS OMM vermittelt einerseits ein solides theoretisches Fundament und verknüpft die Theorie mit der praktischen Anwendung diverser Instrumente und Methoden – von Marketing Automation bis hin zu praktischen Growth Hacks. Ob mich der CAS weitergebracht hat? Bestimmt! Vor allem hat mich die Weiterbildung darin bestätigt, dass ich vieles richtig machte, was ich mir on the job selber angeeignet hatte. Für den Qualifikationsschritt wagte ich übrigens einen Blick in die fernere Zukunft.

Beyond the Basics: CAS Digital Customer Experience (DCX)

Der CAS DCX sorgte nicht nur bei mir, sondern auch bei meinen Mitstudierenden für Begeisterung: Der radikale Fokus auf die Beziehung zum Kunden, gepaart mit der Digitalisierung, eröffnet eine breites Themenspektrum. Instrumente wie Blockchain, Chatbots, Big Data und Virtual Reality waren ebenso Thema wie die Gestaltung von Kundenerfahrungen mithilfe von Design Thinking-Methoden und das agile Projektmanagement.

Für mich steht ausser Frage: Dieser CAS hat sich gelohnt. Zwar werde ich nicht alle Themen in meinen Arbeitsalltag integrieren können, aber im Buzzword-Dickicht finde ich mich auf jeden Fall zurecht.

Wie geht’s weiter?

Abgesehen davon, dass ich schon bald den nächsten CAS in Angriff nehme, brenne ich vor allem darauf, das neu gewonnene Wissen praktisch einzusetzen – sei es in der Agentur oder für Kundenprojekte. Wenn du also eine Projektidee hast oder eine Beratung brauchst, um dein Digitalprojekt flott zu machen, freue ich mich auf deine Kontaktaufnahme. (Der Chatbot auf unserer Website kommt schon noch!)

Noch keine Kommentare vorhanden. Machen Sie den Anfang?


Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.